TRIZ

TRIZ ist ein russisches Akronym für die „Theorie des erfinderischen Problemlösens”.

In englischen Sprachraum wird auch manchmal TIPS für „Theory of inventive problem solving“ verwendet.

 

TRIZ ist ein Methodenbaukasten, also eine Sammlung unterschiedlicher Methoden zum kreativen Lösen von Problemen.TRIZ hilft insbesondere dabei, technische Probleme zu analysieren und lösen zu können. Entstanden aus dem Maschinenbau hat es vor allem dort ihre Stärke, aber auch elektro-mechanische, elektronische, verfahrenstechnische, fertigungstechnische und sogar Software-architektonische Problemstellungen lassen sich mit den Werkzeugen angehen.

 

Klassisches TRIZ

Unter klassischem TRIZ versteht man das von Altschuller begründete und vorangetriebene TRIZ. Es ist ein Set von TRIZ-Methoden die von Altschuller begründet und verfeinert wurden. Die klassischen TRIZ-Methoden sind begründet auf einer Untersuchung unterschiedlicher Patente und beschäftigen sich vor allem mit der Ideenkreation.

Unter den klassischen TRIZ-Methoden versteht man:

 

  • Neun Felder Denken (System Operator)

  • Zwergemodell

  • MKZ-Operator

  • Technischer Widerspruch

  • Widerspruchsmatrix (Auch Altschullersche Matrix)

  • 40 Innovationsprinzipien (oder erfinderische Prinzipien, innovative Prinzipien)

  • Physikalischer Widerspruch

  • 4 Separationsprinzipien

  • Stoff-Feld-Analyse

  • 76 Standardlösungen

  • Trends der Technikevolution

  • ARIZ (Algorithmus des erfinderischen Problemlösens)

 

Modernes TRIZ

Unter modernem TRIZ versteht man das um weitere Methoden erweiterte klassische TRIZ. Diese neuen TRIZ-Methoden sind entweder neue für TRIZ geschaffene Methoden oder Adaptionen anderer Analyse- und Kreativmethoden. Dadurch, dass das internationale TRIZ-Zertifikat des Levels 5 (entspricht dem TRIZ-Master) nur von einem Gremium aus 12 TRIZ-Mastern vergeben wird, wenn der TRIZ-Anwärter (Vorraussetzung: MATRIZ Level 4, d.h. TRIZ particioner) eine neue Methode in die TRIZ eingebracht wird, wächst die TRIZ-Methode mit jedem neuen TRIZ-Master.
Wie bei Doktorarbeiten schafft es natürlich nicht jede dieser neuen Erkenntnisse und Methoden in die TRIZ-Gemeinschaft. Nur die besten werden übernommen und werden integraler Bestandteil des Methodenbaukastens, der dann als „Modernes TRIZ“ bezeichnet wird.

 

Die bekanntesten Methoden sind:

  • Funktionsanalyse für Produkte und Prozesse mit ihren Erweiterungen
    (Inkrementelle Verbesserung, Radikale Verbesserung, Wertanalytisch Betrachtung, Patentumgehung, Funktionsraub)

  • Ursachenanalyse

  • Trimmen

  • Effektedatenbanken

  • Feature Transfer

  • Flussanalyse

  • Erweiterte Trends der Technikevolution

 

MA TRIZ

Wie TRIZ, ist MATRIZ auch eine russische Abkürzung, die für „International Association for TRIZ" steht.

Die MATRIZ ist eine Dachorganisation, die als Mitglieder die einzelnen TRIZ-Associations, TRIZ-Vereine und TRIZ-Vereinigungen hat.Seit geraumer Zeit versuchen die verschiedenen TRIZ-Gruppen eine Standardisierung in der Ausbildung in der TRIZ zu erreichen. Verschiedene Berater und Vereinigungen geben unterschiedliche Zertifikate und Teilnahmebescheinigungen heraus, die aber untereinander meist schlecht vergleichbar sind.

Die MATRIZ hat als erste größere TRIZ-Organisation ein fünfstufiges Ausbildungskonzept vorgelegt. Dieses Ausbildungskonzept wurde von großen Firmen wie Samsung, Intel, General Electric, LG, Hyundai und Siemens übernommen und dort als Quasi-Standard etabliert.

 

Dadurch ist die Zertifizierung nach den TRIZ-Level des MATRIZ-Ausbildungskonzept die ersten international anerkannten Zertifikate. Zusammen mit dem TRIZ-Campus und TRIZ-Online, ist es mein Bestreben, diese Art der Zertifizierung auch für Deutschland zugänglich zu machen und so eine qualitativ hochwertige Ausbildung in TRIZ zu erreichen.

 

Unser momentanes Angebot an TRIZ-Schulungen nach dem MATRIZ-Ausbildungskonzept finden Sie hier. Dort finden Sie eine Inhaltsbeschreibung der einzelnen Kurse sowie deren Ablauf.

© 2015 Jantschgi C&R - Proudly created with Wix.com